BURSCHE vom alten Rick

gonzo_sitzend_frontal

08.01.1991 – Juli 2004

 

Eltern: EBBO vom Burgholz & KIRA vom Kaiserhof

ZBNr.: ÖHZB/HO 695

Befunde: HD-A, Augen o.B.

Prüfungen: SchH1, IPO3, GH2

Ausstellungen: CACA, CACIB, BOB, BS Tulln 93

 

 

 

Bursche, genannt „Gonzo“, war mein 2. Hovi, mein Traum in Schwarz. Ich wollte immer schon einen ganz schwarzen Hovawart, nur einen kleinen weißen Brustfleck hatte er (Leistungsweiß sozusagen).

Mit Gonzo durfte ich viel lernen. Er war ein super Schutzhund mit tollem und ehrlichem Charakter. Wir legten gemeinsam die SchH1 bis 3, IPO3 und GH2 Prüfung ab. Einzig das Fährten war nicht so wirklich Gonzo´s Sache, aber dafür war er in der Unterordnung und im Schutzdienst nicht zu bremsen, endlich mal ein schneller Hovi!

13 1/2 Jahre durfte ich mit meinem schwarzen Gefährten verbringen und er ließ mich nie im Stich, liebte meine 3 Kinder abgöttisch, auch wenn sie ihn manchmal nervten und bewachte sie immer sehr sorgsam. Es ist nicht einfach, wenn man als 2 jähriger Hovi zuerst mal ein Baby ins Haus bekommt und dann 2 Jahre später noch mal 2 weitere nachfolgen. Da muss man als Hund schon zurückstecken können.

Auch die Kinder durften viel Erfahrung mit ihm sammeln. Sie lernten, dass ein Hund auch Ruhe braucht und dies mit einem leisen Knurren schon auch mal um Ausdruck bringen darf. Trotzdem hätte mein Gonzo den Kindern nie etwas getan.

Ich werde meinen schwarzen Begleiter nie vergessen und immer in bester Erinnerung behalten, ein wenig lebt er ja in Kalisto weiter!